Marktzeit in der Fabrik

Marktzeit in der Fabrik, Hamburg, 19.10.2013

Einmal in der Woche verwandelt sich die Fabrik Hamburg in ein Feinschmeckerparadies. Und da der Markt in einem Konzert- und Kulturzentrum stattfindet, gibt es nicht nur Genüsse für den Gaumen, sondern auch für die Ohren.

Die Veranstalter der Marktzeit in der Fabrik – so der offizielle Titel – haben die Idee von ihren zahlreichen Reisen nach Deutschland mitgebracht. Kleine Manufakturen für Feinkost und Kunst vermarkten ihre Produkte direkt auf diesem Markt. Die Vielfalt an Produkten ist beeindruckend. Das Schlendern über den Markt ist im wahren Sinne ein Hochgenuss. Zusätzlich laden die Veranstalter Musiker auf die Bühne ein, die das Markttreiben musikalisch begleiten. Die Auswahl der Künstler erfolgt mit einem geschmacklich sicheren Händchen, mit dem auch die Händler auf dem Markt ausgewählt werden.

Die Bilder wurden durchgängig mit einem 85mm/F1.4 Objektiv gemacht und es war eine spontane Idee, das frisch erworbene Objektiv gleich mal auf dem Markt auszuprobieren. Diese Brennweite eignet sich in einem solchen Rahmen eher für Details, als für Fotos die das ganze Marktgeschehen abbilden. Und mit dem Fotografieren fiel mir immer mehr auf, dass die Produkte auf dem Markt mit einer sehr großen Liebe zum Detail hergestellt wurden. Aber seht selbst: Impressionen von der Marktzeit in der Fabrik, Hamburg, vom 19. Oktober 2013.