‘A Tribute to Nils Koppruch + FINK’ Konzerte

A Tribute to Nils Koppruch + Fink, 03.09.2014, Knust Hamburg

An zwei Abenden im September versammelten sich verschiedene Musiker und Bands auf den Bühnen der Hamburger Clubs Uebel & Gefährlich und Knust. Alle Künstler und viele Zuhörer im Publikum verbinden persönliche Erinnerungen mit Nils Koppruch. Er war einer der kreativsten und umtriebigsten Musiker und Künstler in Hamburg. Nils Koppruch starb vor zwei Jahren viel zu jung und unerwartet.

Es war beeindruckend zu sehen, wieviele tolle Künstler dem Ruf des Labels Trocadero folgten. Der Musikverlag war langjähriger Begleiter von Nils Koppruch und Verleger seiner Werke.

Musikalisch waren die Abende etwas ganz besonderes. Die Bands holten sich Gäste auf die Bühne, die aus verschiedenen anderen künstlerischen Bereichen bekannt sind und die die Musik und das Gedenken an Nils Koppruch verbinden. Zudem standen nicht die eigenen Songs der Bands im Vordergrund, sondern Interpretationen von Liedern aus den Projekten von Nils Koppruch. Alle Künstler verstanden es hierbei hervorragend, die Stücke in der jeweils eigenen Interpretation zu präsentieren.

Nachhören kann man das ganze auch auf dem Doppelalbum “A Tribute to Nils Koppruch + FINK“. Dort präsentieren u.a. Olli Schulz, Gisbert zu Knyphausen, Tim Neuhaus, Click Click Decker, Fehlfarben, Torpus & The Art Directors, Kettcar, Niels Frevert und Johannes Oerding Stücke von Nils Koppruch in eigener Interpretation.

Die Bilder von den “A Tribute to Nils Koppruch + FINK”-Konzerten im Uebel & Gefährlich und dem Knust Hamburg.